Die Businesswochen – vom 16. bis 29.10.2017

boebicon stadtboebicon zukunft

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26


? Herr Bernhard, das Landratsamt Böblingen zeichnet mit einem Unternehmerpreis von bis zu 8.000 Euro erstmalig kleine und mittelgroße Unternehmen aus, die mit vielfältigen Ideen und Projekten Flüchtlinge in die Berufswelt einbinden. Warum dieser Preis?
Viele kleine und mittlere Betriebe sind sehr engagiert in unserem Landkreis. Sie richten Tage der offen Tür aus, bieten interne Sprachkurse an, stellen Praktikaplätze zur Verfügung und schaffen Ausbildungs- und Arbeitsstellen. Oft ist der gesamte Betrieb eingebunden und alle Mitarbeiter wirken unterstützend wo sie nur können. Das geschieht neben dem betrieblichen Alltag, „ganz still und leise“. Dieses Engagement wollen wir sichtbar machen und honorieren. Dabei geht es nicht um „spektakuläre“ Aktionen, sondern um Ansätze, die schnell und unkompliziert realisiert werden können. Jede Idee ist wichtig, um einen integrativen Prozess in Gang zu setzen.
Für die Mehrheit der Flüchtlinge sind die hiesigen betrieblichen Abläufe eher unbekannt und ein Novum. Sie haben andere berufliche Erfahrungen und Systeme durchlaufen. Daher ist der „betriebliche Einblick“ aus 1. Hand vehement wichtig. Dort spielen sich reale Abläufe ab, die helfen, Berufsbilder kennen zu lernen und ein Gespür dafür zu entwickeln, welche Möglichkeiten es gibt. Auch die Kopplung von angewandter Sprache und „gelebter“ Arbeit ist nicht zu unterschätzen. Durch den Antrieb, sich beruflich einbringen zu können, steigt die Motivation jedes Einzelnen.
Auf der anderen Seite können BetriebsinhaberInnen erste Erfahrungen mit Flüchtlingen in Arbeitszusammenhängen sammeln, eventuelle Vorbehalte ausräumen und einen Mehrwert erkennen. Eine klassische „Win-Win-Situation“.

? Welches Ziel soll mit der Verleihung des Unternehmerpreises erreicht werden?
Wir wissen, dass die „tragende Säule“ unserer Wirtschaftskraft der Mittelstand ist. Sie stellen die meisten Ausbildungs- und Arbeitsplätze zur Verfügung und bilden die Basis für zukünftige Nachwuchs- und Fachkräfte unseres Landkreises. Wir möchten allen Bewerben ermöglichen, ihr Engagement und ihre Ideen einem breitem Publikum vorzustellen. Dafür bieten wir nicht nur den prämierten Betrieben ein Forum an, sondern möchten auch den anderen Bewerbern die Chance eröffnen, sich und ihre Vorhaben zu präsentieren. Daher soll eine Dokumentation über den Unternehmerpreis entstehen. Darin werden die gesamten eingereichten Ideen vorgestellt. Es gilt anderen, interessierten Betrieben zu zeigen, wie es gelingen kann, Flüchtlinge in berufliche Abläufe einzubinden. Good-practive-Beispiele sind gute Multiplikatoren für das Aufzeigen von gelungener Integration.

? Wie sieht das Bewerbungsverfahren konkret aus?
Bis zum 28. Oktober können sich interessierte Betriebe an das Landratsamt Böblingen mit einer „Kurzbewerbung“ wenden. Darin enthalten sollten eine

  • Kurze Vorstellung des Betriebes (Branche, Mitarbeiterzahl, Produkt, Kontaktdaten) sein,
  • Skizze, die das Engagement und die Erfahrungen (z.B. innerbetriebliche Sprachförderung, Bereitstellung von Praktikaplätzen, Ausrichtung eines Betriebsfestes, Einstellung eines Flüchtlings etc.) aufzeigen und
  • Beschreibung, welche Vorhaben mit dem Preisgeld umgesetzt werden sollen.

Für den 1. Preis werden 8.000 Euro, 2. Preis 6.000 Euro und 3. Preis 4.000 Euro vergeben.
Von unserem Amt für Migration und Flüchtlinge wird eine Vorauswahl der eingereichten Bewerbungen durchgeführt, anschließend bewertet und prämiert eine Auswahljury die Projekte. In der Jury sind die Geschäftsleitungen der IHK Region Stuttgart Bezirkskammer Böblingen, Kreishandwerkerschaft, Agentur für Arbeit Böblingen, des Jobcenters Landkreis Böblingen und IQ-Netzwerkes Baden-Württembergs sowie der Sozialdezernent, Wirtschaftsförderer und die Leitung des Amtes für Migration und Flüchtlinge
Die Auszeichnung der Preisträger findet am 22. November im SparkassenForum in Böblingen statt. Bewerbungen nehmen Frau Aleksic, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, und Frau Monfort Montero, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, gerne entgegen. Darüber hinaus können die beiden genannten Ansprechpartnerinnen gerne für einen Besuch vor Ort angesprochen werden, Dort nehmen sie erfragte Daten auf und können sich ein authentisches Bild von der beschriebenen Idee machen.

? Wird es nächstes wieder einen Unternehmerpreis geben?
Auf jeden Fall. Der Unternehmerpreis 2016 ist der erste Aufschlag. Wir können uns gut vorstellen, einen Unternehmerstammtisch ins Leben zu rufen. Quasi einen Pool an guten Austauschideen kreieren und sie an Interessierte weitergeben. Aber auch Geschichten erzählen, wie sich berufliche Integration realisieren lässt und welche Erfahrungen Betriebe und Flüchtlinge „durchlaufen“. Auch hier werden wir die Ergebnisse aufbereiten und zur Verfügung stellen. Integration ist ein lebendiger Prozess und lebt von den Protagonisten. Deshalb wird der Unternehmerpreis ein wichtiger Indikator von gelungener Integration sein.